Fragen zur Prämierung

Wie geht man am Besten vor?

Ziel der Weinsuche ist es, nach möglichst wenigen Klicks einen Wein, Sekt oder Perlwein zu finden, der den eigenen Vorgaben und Vorlieben entspricht. Die Betriebssuche spiegelt den Erfolg der an der Landesprämierung für Wein- und Sekt teilnehmenden Betriebe im jeweiligen Prämierungsjahr wieder.

Weinsuche: Da hier bis zu 25.000 Datensätze vorzufinden sind, ist es notwendig, viele Filter zu setzen. Angefangen über Weinart, Jahrgang, Anbaugebiet und Rebsorte sollten Sie Ihre Suche so weit wie möglich einschränken, um genau den Wein (Perlwein oder Sekt) Ihrer Wahl zu finden. Wenn Sie wissen wollen, wie erfolgreich der Betrieb an der Landesweinprämierung teilgenommen hat, so Klicken Sie bitte unten auf der Seite auf "Erfolge der letzten 5 Jahre". 

Betriebssuche: Hier werden sie bis zu 2.000 Betriebe finden. Angezeigt wird, wie erfolgreich die teilnehmenden Betriebe (Teilnahme an mindestens einem Termin der letzten beiden Jahre) in den letzten Prämierungsjahren waren (z.B. erhaltene Staatsehrenpreise oder erfolgreiche Teilnahme mit mindestens einer Goldenen, Silbernen oder Bronzenen Preismünze). Das aktuelle Prämierungsjahre wird ebenfalls angezeigt. Beim Klick auf den Betrieb werden zudem die prämierten Weine und Sekte angezeigt. Werden keine Weine angezeigt, so hat der Betrieb in den letzten beiden Jahren keine Auszeichnung erhalten. 

Unsere Besten: Hier werden die erfolgreichsten Teilnehmer der Landesprämierung für Wein und Sekt Rheinland-Pfalz vorgestellt. Unter "aktuell" finden sich die besten Betriebe des letzten Prämierungsjahres, die für kontinuierliche Spitzenleistungen mit Staatsehrenpreisen und Ehrenpreisen ausgezeichnet wurden. In der Rubrik "der letzten 5 Jahre" besteht die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum die Prämierungserfolge der besten Betriebe abzulesen.

Welche Prämierungsergebnisse werden eingestellt?

Die Ergebnisse der letzten beiden Prämierungsjahre sowie zusätzlich das aktuelle werden Sie hier bei der Weinsuche finden. In der Regel dauert es bis zu 4 Wochen, bis ein Termin abgeschlossen ist.

Die Anmeldung zur Prämierung erfolgt ganzjährig während der Öffnungszeiten der Prüfstellen. Abgabetermine für die teilnehmenden Betriebe sind jeweils der

  • 15. Januar
  • 15. Februar
  • 15. März
  • 15. April
  • 15. Mai
  • 15. Juni
  • 15. Juli
  • 15. September und
  • 15. November

eines jeden Jahres.

Was sind Staatsehrenpreis- und Ehrenpreisträger?

Zum Ende eines Prämierungsjahres können an besonders erfolgreiche Betriebe Ehrenpreise, Staatsehrenpreise und Große Staatsehrenpreise verliehen werden.

Ehrenpreise stiften Landkreise und kreisfreie Städte sowie Regionale Spitzenverbände der Weinwirtschaft. Die strengen Kriterien der Bestimmungen zur Landesprämierung begrenzen die Zahl der Ehrenpreise und legen die Voraussetzungen, die von Stiftern und Ehrenpreisträgern zu erfüllen sind, exakt fest.

Staatsehrenpreise stiftet das Land Rheinland-Pfalz. Ihre Anzahl richtet sich nach der Zahl der in den Regionen Rheinhessen, Pfalz und Rheinland-Nassau im Jahresverlauf vergebenen Auszeichnungen der Landesprämierung. Pro 250 in eine Region vergebene Auszeichnungen kann ein Staatsehrenpreis gestiftet werden. Für einen Staatsehrenpreis qualifiziert sich ein Betrieb, der den dafür erstellten Kriterienkatalog in den Bestimmungen der Landesprämierung vollständig erfüllt. Den Großen Staatsehrenpreis, die höchste Auszeichnung des Landes, erhält ein Betrieb, der innerhalb von zehn Jahren zum fünften Mal einen Staatsehrenpreis erhält. Werden die Bedingungen erneut erfüllt, kann dieser Betrieb wieder zu dieser seltenen Ehrung gelangen

Die aktuellen Ehrenpreisträger finden Sie hier >>>

Wie ist das Bewertungsschema?

Die Bewertung der Weine und Sekte wird nach dem für die amtlichen Qualitätsweinprüfung in der Weinverordnung vorgeschriebenen Bewertungsschema vorgenommen.

Nur deutlich über dem Durchschnitt liegende Erzeugnisse werden mit einer Preismünze ausgezeichnet.

Es werden vergeben:

  • Die Goldene Kammerpreismünze für die Qualitätszahl 4,50 bis 5,00
  • Die Silberne Kammerpreismünze für die Qualitätszahl 4,00 bis 4,49
  • Die Bronzene Kammerpreismünze für die Qualitätszahl 3,50 bis 3,99 

Wie kann ein Betrieb an der Prämierung teilnehmen?

In Rheinland-Pfalz können Weinerzeuger neunmal im Jahr Wein oder Sekt zur Prämierung anstellen. Anmeldungen zur Prämierung sind ganzjährig, während der Öffnungszeiten der Prüfstellen, möglich. Probe und Ergebnismitteilung erfolgt jeweils nach den Stichtagen

  • 15. Januar
  • 15. Februar
  • 15. März
  • 15. April
  • 15. Mai
  • 15. Juni
  • 15. Juli
  • 15. September
  • 15. November 

bei den Weinbauämtern und Dienststellen der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz.
Weitere Informationen (Anmeldeformular und Bestimmungen) finden Sie hier >>>

Nach oben